Kenia

AR-Logo

 

 Seit 1993 gab Aktion Regelmässig 92.870,02 € für folgende Projekte nach Kenia:

 2008-2020

10.500,00 € 

 Mädchenschule Maendeleo-Academy in Diani Beach
 1993-2016

78.000,02 € 

 Basisgesundheitsarbeit der Missionsärztlichen Schwestern
 2004

1.000,00 € 

 Vorschule
 2003

1.000,00 € 

 Waisenhaus 'Diani Children´s Village' in Diani Beach
 2002 + 2005

1.370,00 € 

 Aufklärungsarbeit gegen Beschneidung
 2001

1.000,00 € 

 Strom-Generator/Video- u. Fernsehgerät zur Informationsarbeit


Aktuelle AR-Infos aus Kenia:  Dezember 2012  Juni 2011  Dezember 2009   Juli 2008

 

Von 1993 bis 2016 unterstützte AR dieses Projekt regelmässig:

Basisgesundheitsarbeit in Nairobi

Korogocho ist ein Tal im Osten von Nairobi, übersät mit tausenden eng aneinander gedrängten, windschiefen Hütten, deren Wände entweder aus alten Holzbrettern gezimmert oder aber mit Lehm oder Plastikplanen verkleidet sind. Korogocho heißt "Ansammlung von Abfall". Dieses Tal nämlich, in dem mittlerweile einhunderttausend Menschen leben, liegt am Rande der großen Müllhalde von Nairobi.

Nicht nur das, zu allem Übel kommt auch alles Wasser, auch das Abwasser aus der höher gelegenen Nachbarsiedlung, so daß die Menschen nicht selten bis über die Knöchel im Schlamm stehend ihrer Arbeit nachgehen müssen. Hierhin kommen nur Menschen, die anderswo kein Zuhause und kein Auskommen finden. Aber auch hier haben sie keinen Grundstückstitel und leben gewissermaßen illegal.

Schwester Gill Horsfield von den Missionsärztlichen Schwestern kam 1986/87 in diese Region, nachdem sie vorher zehn Jahre in Kisi, südwestlich von Nairobi gearbeitet hatte. Sie sah direkt die Ernährungsprobleme dieser Menschen und begann mit Kursen über Ernährungsfragen und bildete Gesundheitshelfer aus. Wenn hier von Gesundheitsarbeit gesprochen wird, so ist diese immer an der Basis orientiert, das heißt: es wird nicht nur für die betroffenen Menschen gearbeitet, sondern auch mit ihnen. Aus ihren Kreisen wurden bisher 48 Freiwillige gesucht, die sich als sogenannte Multiplikatoren ausbilden lassen, um ihr erworbenes Wissen an die übrigen in dem Gebiet weiterzugeben.

Speziell die Sorge für die Kinder unter fünf Jahren liegt ihnen am Herzen. Da sieht man zum Beispiel, wie der Umfang ihrer Oberarme gemessen wird, um ihr Gewicht zu ermitteln. Die meisten von ihnen erreichen nicht ihr Normalgewicht, sondern leiden an Untergewicht.


Größere Kartenansicht


Aktion Regelmaessige Hilfe e.V.,
Kölner Str. 46, 45481 Muelheim a. d. Ruhr
Email