Sierra Leone

AR-Logo

 
 

AR unterstützte dieses Projekt erstmalig 2020:

Unterstützung von Ebola-Waisen


Anfang 2020 wurden wir auf eine kleine Initiative in Sierra Leone aufmerksam.

Der Krankenpfleger Kizito Kamara bemüht sich als Privatmann, Kindern und Jugendlichen zu helfen, die Waisen der Ebola-Epidemie 2014 geworden sind. Er hat 35 Kinder und Jugendliche in seinem Privathaus in Lunsar aufgenommen. Einige dieser Kinder kommen direkt von der Straße, viele sind aber auch aus den umliegenden Dörfern. Kizito hat in fünf Zimmern seines Hauses Schlafräume mit je sieben Matratzen ausgestattet, so dass alle Kinder und Jugendliche einen Schlafplatz haben. Er kümmert sich natürlich um ihr gesundheitliches Wohlergehen, aber auch um ihre Schulbildung. Nach seiner Arbeit verbringt er viel Zeit mit den Kindern. Er bemüht sich, diese persönlich und spirituell voranzubringen und durch Lesen ihre geistigen Fähigkeiten anzusprechen.

Unterstützt wird Mr. Kamara von seiner Frau, die für die Kinder kocht und den Haushalt versorgt. Auch in Sierra Leone sind, wie in vielen Teilen der Welt, im Zuge der Corona-Krise die Lebensmittel teurer geworden. Das ist eine besondere Herausforderung für das kleine Projekt. Bisher finanzierte Mr. Kizito sein Projekt im Wesentlichen aus eigener Kraft und mit Hilfe weniger anderer Spenden.
Uns hat diese Privatinitiative sehr beeindruckt, dass hier jemand trotz beschränkter Mittel, ohne irgendeine Organisation im Rücken, seinen Mitmenschen ringsumher hilft. .




>

Bisher gab Aktion Regelmässig 4.000,00 € für folgendes Projekt nach Sierra Leone:

 2020

4.000,00 € 

 Unterstützung von Ebola-Waisen in Lunsar


Aktion Regelmaessige Hilfe e.V.,
Kölner Str. 46, 45481 Muelheim a. d. Ruhr
Email